Gut zu wissen

Hier finden Sie Wissenswertes und Nützliches rund um das Thema Weiterbildung.

New Work – Design Thinking ein Zuhause geben

Die Arbeitswelt ist in Bewegung. In einer komplexer gewordenen Arbeitswelt gibt die Innovationsmethode Design Thinking Antworten auf die Fragen, wie Veränderungen in der Kommunikation, neue Anforderungen in der Teamarbeit und bereichsübergreifendes Lernen gestaltet werden können. Bedürfnisse der Mitarbeiter und Kunden lassen sich mit der Methode systematisch erfassen und die daraus abgeleiteten Erkenntnisse dienen dazu, neue (Denk-)Räume zu erschaffen, um New Work ein Zuhause zu geben.
Weiterlesen

New Work: Wissensmanagement für dauerhaftes Erfahrungswissen

In ihrem Buch „2025 – So arbeiten wir in der Zukunft“ werfen die Autoren Jánszky und Abicht einen Blick auf die Arbeitswelt von morgen. Vielmehr: Sie beschreiben einen Prozess, der schon weit fortgeschritten ist – und nicht im Jahr 2025 endet. In diesem Prozess wird ein beachtlicher Teil der Arbeitnehmer zu selbstbestimmten und vom Arbeitgeber unabhängigen „Jobnomaden“. Ihnen geht es nicht primär darum, kontinuierlich in der Hierarchie eines Unternehmens aufzusteigen.
Weiterlesen

New Work: Wenn Führung und Mitarbeit verschwimmen, sind Soft Skills gefragt

In der modernen, digitalen Arbeitswelt sind die meisten Unternehmen gezwungen, ihr Business zu beschleunigen, es klarer am Kunden und seinen sich ändernden Bedürfnissen auszurichten. Um auf diesen wechselfreudigen Märkten zukunftsfähig zu sein, gestalten die Unternehmen ihr Handeln und Wirtschaften immer dynamischer und flexibler. Zugleich wandelt sich auch die Kultur der arbeitenden Menschen. Sie definieren sich nicht durch ihre Beziehung zum Unternehmen. Vielmehr begreifen sie sich als Unternehmer in eigener Sache, die ihr Wissen und ihre Fertigkeiten zur Verfügung stellen.
Weiterlesen

Mit Agilität gegen die Silobildung: Neuigkeiten in ITIL® 4

Als die britische Regierungsbehörde CCTA (Central Computing and Telecommunications Agency) Ende der Achtziger Jahre ihre „IT Infrastructure Library“ (ITIL®) entwickelte, war das die Antwort auf eine große Herausforderung: IT-Dienstleistungen brauchten ein Verfahren, mit dem ihre Qualität systematisch gemessen und verbessert werden kann. Ein Verfahren, das Prozesse und Herangehensweisen strukturiert und verschlankt – und so Kosten senkt.
Weiterlesen

Mehr als kompetent: Zertifizierungen im Prozess- und Projektmanagement

Systematisches Projekt- und Prozessmanagement sind entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Theoretisch. Aber die praktische Umsetzung steht in vielen Unternehmen noch am Anfang. So forschte beispielsweise eine aktuelle Untersuchung des Project Management Institutes (PMI), nach den fehlenden Kompetenzen im Projektmanagement – und welche Kosten diese verursachen. Demnach verlieren europäische Unternehmen fast 13 Prozent ihrer gesamten Projektausgaben durch ausufernde oder scheiternde Projekte.
Weiterlesen

Lernen neu lernen III: Klassisch oder digital - das passende Lernprogramm

Mit steigender Geschwindigkeit rauscht die digitale Transformation durch die Unternehmenswelt: Kunden haben neue Erwartungen – und ganze Märkte verschieben sich. Innovative Geschäftsmodelle entstehen, Prozesse und Unternehmensstrukturen müssen neu gedacht werden und auch unsere tägliche Arbeit verändert sich zusehends. Mit New Work entwickelt sich ein arbeitskultureller Wandel, in dem wir digital kommunizieren und kollaborieren. Zudem treffen Mitarbeiter immer mehr Entscheidungen selbständig und eigenverantwortlich und nutzen neue Technologien, die sie orts- und zeitunabhängig arbeiten lassen.
Weiterlesen

Lernen neu lernen II: Digitale Bausteine für die Karriere

Arbeitnehmer kommen immer wieder an einen Punkt, an dem sich ihnen die Frage nach der weiteren Perspektive stellt. Geht ihnen die tägliche Arbeit allzu routiniert von der Hand, kann das die Suche nach mehr Gestaltungsspielraum sein oder nach Aufgaben, die die persönliche Entwicklung voranbringen. Kämpfen sie im Alltag jedoch mit Überforderung oder zweifeln sie an ihren Fähigkeiten, steht eher die Frage im Raum, wie sie allen Ansprüchen gerecht werden.
Weiterlesen

Lernen neu lernen I: Die Zukunft des Lernens für Unternehmen und Mitarbeiter

Auf dem Arbeitsmarkt ringen die Unternehmen um qualifizierte Fach- und Führungskräfte. Mit ihnen möchten sie ihre Wettbewerbsposition stärken und sich zukunftsfähig positionieren. Doch den Unternehmen ist bewusst, dass sich die gesuchten Fähigkeiten und Fertigkeiten nur zu einem kleinen Teil über den Arbeitsmarkt in den Betrieb holen lassen. Ein entscheidender – und wachsender – Faktor ist daher die Weiterbildung und Qualifizierung des bestehenden Personals.
Weiterlesen

Produktmanagement: Mit agilen Methoden zur besseren Produktentwicklung?

Produktmanager sind gewissermaßen Unternehmer innerhalb ihres Unternehmens. Sie müssen den Markt kennen und verstehen und darin Produkte platzieren, die sie profitabel steuern und über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg weiterentwickeln. Dabei agieren sie immer sowohl operativ als auch strategisch. Zudem sollten sie über den Tellerrand blicken, Trends und neue Segmente erfassen. Besonders in umkämpften Märkten führt der Weg zum Bestseller häufig über Innovationen.
Weiterlesen

IT-Development für den User: Mit DevOps und Design Thinking

Sauberer Quellcode ist ein wesentliches Merkmal von guter Software. Denn Anwendungen laufen durch sauberen Code schnell und zuverlässig, Programme bleiben durch ihn auch für künftige Entwickler verständlich und handhabbar. Und doch: Selbst der beste Code macht noch keine gute Software aus. Vielmehr kommt es auf zwei weitere Elemente an. Zum einen sind das Funktionen, die dem User Mehrwert bringen und ihn sein gewünschtes Ziel erreichen lassen.
Weiterlesen

IT-Governance: Lösung für das Digitale Business

Die Digitalisierung verändert die Rolle der Unternehmens-IT grundlegend: Gestern noch eine notwendige Kostenstelle, soll sie heute konsequent auf Geschäftsziele ausgerichtet und ein Enabler für neue Services sein. Aber die Transformation kann nur gelingen, wenn IT zum zentralen Managementthema wird. Kurz: Wenn Unternehmen eine durchgängige IT-Governance etablieren.
In unserem Fachartikel erfahren Sie, an welchen Stellen IT-Governance ansetzt, wie sie auf das Unternehmen wirkt und welche Rahmenbedingungen geschaffen werden sollten.
Weiterlesen

Abgeben um zu gewinnen – Neue Führungsmethoden in agilen Organisationen

Einige Gründe, weshalb Organisationen auf agile Prinzipien und Methoden setzen, lassen sich unter dem Kunstwort VUCA versammeln. Das Akronym kommt aus der amerikanischen Militärsprache und setzt sich aus den Begriffen Volatility (Flüchtigkeit), Uncertainty (Unsicherheit), Complexity (Komplexität) und Ambiguity (Mehrdeutigkeit) zusammen. Damit wird eine Welt mit vielen wechselseitigen Abhängigkeiten beschrieben, in der sichere Vorhersagen schwer zutreffen sind, weil dauerhafte Strukturen abnehmen und spontane Veränderungen zunehmen.
Weiterlesen

Kommunikationskompetenz macht agile IT-Projekte erfolgreicher

Wer auf Agilität setzen will, statt auf klassische Entwicklungsmethoden, hat zuvor vielleicht negative Erfahrungen gemacht: Nur wenige komplexe IT-Projekte lassen sich fristgerecht, den Anforderungen entsprechend und ohne Mehrkosten abschließen. Doch auch agile Projekte können scheitern. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass echte Kommunikationsfähigkeiten von allen(!) Projektbeteiligten gefragt sind, um typische Reibungsverluste zu vermeiden.
Weiterlesen

Effizienz statt Frust: Mehr Struktur im Arbeitsalltag

Wir sind umgeben von Technologien, die uns helfen sollen, „Zeit zu sparen“: Autos, Computer, Smartphones, Instant Messaging, To-do-Apps und vieles mehr. Aber diese technischen Errungenschaften sorgen zugleich für eine Gesamtbeschleunigung: wie wir uns fortbewegen, kommunizieren und wie wir arbeiten. Damit steigt zwar unsere Produktivität –aber auch das überfordernde Gefühl von mehr Gleichzeitigkeit der Ereignisse.
Weiterlesen


Agile Softwareentwicklung durch Spezialisten und Generalisten

Die klassische Softwareentwicklung setzt auf fest definierte Ziele und klare Absprachen zwischen Kunden und Entwicklern: Funktionen, Standards, Schnittstellen – aber auch Zeitpläne und Budgets werden vorab fixiert und die Aufgaben der Beteiligten in Lasten- und Pflichtenheften festgeschrieben. Das Ergebnis ist meist ein Softwaremonolith, der (mehr oder weniger) pünktlich und (idealerweise) zum vereinbarten Preis ausgeliefert wird. Gerade bei komplexen und innovativen Projekten stößt ein solches Vorgehen an Grenzen.
Weiterlesen

Agil mit Scrum, Kanban oder hybridem Projektmanagement

Schon seit Jahren fällt im Zusammenhang mit innovativen und dynamischen Technologien häufig das Schlagwort „Agilität“. Und dennoch: Laut „Studienreport All-Agile IT“ der Managementberatung Kienbaum sind bislang erst fünf Prozent aller IT-Bereiche deutscher Unternehmen vollständig auf agiles Projektmanagement ausgerichtet. Aber es bewegt sich etwas. So wollen 95 Prozent ihre IT-Organisationen bis zum Jahr 2022 agil machen.
Weiterlesen

Softskills digital unterstützt: Was Office 365 für Teams leistet

Wo früher spezifische Fachkompetenz gefragt war oder die Fähigkeit, Daten zu analysieren und zu interpretieren – machen heute fachübergreifende Soft Skills eine rasante Karriere. Ein Grund: Smarte Algorithmen übernehmen zusehends das Feld „Fachkompetenz“. Zudem brechen alte Strukturen und Hierarchien auf und übergeben mehr Verantwortung an Projektteams und ihre Mitglieder. Doch der Wandel der Arbeitswelt bringt einen Aspekt mit sich, der es kompliziert macht, die Soft Skills in Teamstrukturen einzubringen.
Weiterlesen

You’ll Never Work Alone – Kollaboration in der Arbeitswelt

Der technische Fortschritt hat Wirtschaft und Arbeitsleben kräftig durchgemischt: Kunden, Produktion, Verwaltung – alle Prozesse sind zunehmend vernetzt, beschleunigt und auf individuellen Bedarf ausgerichtet. Das setzt Unternehmen und die Belegschaft unter Druck. Aber die Arbeitswelt passt sich nach und nach den Bedürfnissen an – durch Flexibilisierung: Neue Arbeitszeitmodelle und ortsunabhängiges Arbeiten sollen die Work-Life-Balance verbessern.
Weiterlesen

Mehr Speed: Neue Technologien brauchen Agilität

Technologische Innovationen und die Digitalisierung krempeln die Arbeitswelt massiv um. Leistungsfähige Computersysteme, vernetzte Maschinen und Geräte, das explodierende Datenaufkommen und Cloud-basierte Services treiben den Wandel voran. Unternehmen, die hier ihre Zukunft sehen, sollten neue Technologien auf ihre Agenda setzen – und ihre Arbeitsweise anpassen.
Weiterlesen

Anspruchsvolle IT-Projekte: Mit Komplexität umgehen

IT-Leiter, bei denen die Fäden für Großprojekte zusammenlaufen, stehen vor komplexen Aufgaben. Geschäftsführung und Rechtsabteilung bringen sich ein, Kunden und Anwender haben ihre Vorstellungen und die verschiedenen Teammitglieder liefern zusätzlichen Input. Miteinander verbundene Fragen müssen beantwortet werden: Welches Ziel wird zuerst angesteuert? Welche KPIs sind wodurch zu erreichen? Wer ist für welchen Bereich verantwortlich?
Weiterlesen

Effektives Zeitmanagement - Mit System und Kanban

Wir sind umgeben von Technologien, die uns helfen, „Zeit zu sparen“: Autos, Computer, Smartphones, Instant Messaging, To-do-Apps und vieles mehr. Aber diese technischen Errungenschaften sorgen zugleich für eine Gesamtbeschleunigung: wie wir uns fortbewegen, kommunizieren und wie wir arbeiten. Damit steigt zwar unsere Produktivität – nicht aber das Gefühl, über mehr Zeit zu verfügen.
Weiterlesen

Anforderungen an den IT-Leiter von morgen

Die IT-Abteilungen von Unternehmen haben sich grundlegend gewandelt: Lautete noch vor wenigen Jahren das entscheidende Credo, den Geschäftsbetrieb zuverlässig, sicher und effizient am Laufen zu halten, wird inzwischen erwartet, dass die IT auch innovative Geschäftsmodelle entwickelt und integriert. Natürlich haben fachliche Fähigkeiten keineswegs ihre Bedeutung eingebüßt. Aber wenn die IT-Verantwortlichen ihre Hard Skills um zentrale Soft Skills ergänzen, entstehen neue Chancen.
Weiterlesen

Probleme angehen – Herausforderungen meistern

Hirnforscher Prof. Ernst Pöppel hat nachgezählt: Rund 20.000 Entscheidungen treffen wir jeden Tag. In einem Großteil der Fälle entscheiden wir schnell und intuitiv, oft unterhalb der Wahrnehmungsschwelle. Sobald wir aber vor unerwarteten Schwierigkeiten stehen, ist unsere volle Aufmerksamkeit gefragt. Die Wahl der richtigen Entscheidungen hängt dann davon ab, wie gut wir darin sind, Probleme zu lösen.
Weiterlesen

Security Awareness: Die Mitarbeiter zu Aktivisten machen

Die Sicherheit ihrer IT-Systeme ist für deutsche Unternehmen zum Dauerthema geworden. Und während sie ihre Geschäftsprozesse weiter digitalisieren, Geräte und Sensoren vernetzen oder mobile Devices zum Einsatz bringen, verschärft sich die Lage noch. Den gesamtwirtschaftlichen Schaden durch Wirtschaftsspionage, Datendiebstahl oder Sabotage beziffert der Branchenverband Bitkom schon jetzt auf rund 55 Milliarden Euro – jährlich.
Weiterlesen

Klassisch vs. agil vs. bimodal: Die richtige Methode wählen

Dem Wort nach ist die Sache ganz einfach: „Agil“ heißt beweglich, lebendig. Das Gegenteil wäre unbeweglich und träge. Und wer will das schon sein? Beim Thema Softwareentwicklung allerdings liegen die Dinge nicht ganz so einfach. Agile Vorgehensmodelle gelten für IT-Teams inzwischen fast als Selbstverständlichkeit – und sie haben zweifellos ihre Stärken.
Weiterlesen

Im Gespräch bleiben: Kommunikationskompetenz als Schlüsselqualifikation

Wir sind Kommunikationsjongleure. Über digitale Kanäle – Messenger, soziale Netzwerke oder E-Mail – sind wir ständig mit anderen in Kontakt. Es ist ja auch so einfach: Ein Klick auf den „Gefällt mir“-Button zeigt unsere Zustimmung zu einem Beitrag, eine kurze Nachricht an die WhatsApp-Gruppe lässt uns teilhaben an einer Diskussion.
Weiterlesen

Nicht verpassen: Technologie-Trends für 2018

Die Analyseergebnisse von riesigen Datenmengen aus immer zahlreicheren Quellen sind längst Grundlage für private und wirtschaftliche Entscheidungen geworden. Zusehends leistungsfähigere Systeme übernehmen diese Aufgaben – sowohl in großen Rechenzentren, in der Cloud oder auf kleinen verteilten Systemen. Um ernsthaft Nutzen aus Big Data zu ziehen, spielt künstliche Intelligenz eine wachsende Rolle.
Weiterlesen

Java ist stark im Business

Java ist stark im Business

Bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom im August 2017, besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel auch den Stand der Spieleentwickler von Ubisoft. Sie fragte, welche Programmiersprachen der Branchenriese einsetze und ob Java und C++ nicht längst abgelöst seien. Keineswegs, bekam sie zur Antwort, ohne diese beiden Sprachen käme man auch heute nicht aus.
Weiterlesen

Java 9: Großer Wurf und kleine Schritte

Es ist vollbracht. Dreieinhalb Jahre nachdem Oracle Java SE 8 veröffentlichte und mehrfach um ein paar Monate verschoben, erschien im September Java SE 9. Viele Entwickler haben die neuen Features, wie die Unterstützung von Modulkonzepten, sehnsüchtig erwartet – ab jetzt müssen sie zeigen, welche Vorteile sie tatsächlich bringen.
Weiterlesen

Harte Schale, weicher Kern: Wichtige Soft Skills heute und in Zukunft

Die Arbeitswelt wandelt sich grundlegend. Die Digitalisierung und ihre Auswirkungen bestimmen die Kommunikation, den Takt und ganze Arbeitsabläufe. Vor vier Jahren resultierte die Studie „The future of employment“ der University of Oxford in einer alarmierenden Prognose: Bis zum Jahr 2033 würde die Hälfte aller heutigen Arbeitsplätze in den USA von Maschinen und Computern übernommen werden.
Weiterlesen

Anforderungen an das IT-Team von morgen

Anforderungen and das IT-Team von morgen

Die digitale Transformation bietet Chancen für sämtliche Geschäftsbereiche und -prozesse. Kein Wunder also, dass eine Capgemini-Studie zu den aktuellen IT-Trends 2017 feststellt, dass drei Viertel aller CIOs diese Transformation ihres Unternehmens forcieren sollten. Dazu gehören beispielsweise die Ausweitung der eigenen Strukturen in die Cloud und ein steigender Einsatz von Big Data.
Weiterlesen

Agile Partner: DevOps und Docker verstehen sich prächtig

Die Zeiten, in denen Software mit jährlichen Release-Zyklen (weiter-)entwickelt wurde, sind vorbei. Immer stärker stechen Geschwindigkeit und Effizienz als die zentralen Erfolgsfaktoren heraus. Unternehmen, die in rascher Abfolge neue Features, mehr Sicherheit und eine höhere Stabilität liefern, erarbeiten sich klare Vorteile.
Weiterlesen

Weitere Infos

E-Book: Docker: Eine Einführung

E-Book: 12 Tipps für das erfolgreiche Führen von Teams

E-Book:
Kernkompetenzen agilen Führens und Arbeitens in der IT

E-Book: Agiles Projektmanagement mit Scrum

E-Book:
10 Tipps für einen entspannten Tag

E-Book: Tipps für mehr Durchsetzungs-
vermögen