Digitale Lernformate im Aufwärtstrend - Cegos veröffentlicht die Ergebnisse der "Transformations, Skills and Learning" Studie 2021

14/12/2021

Stuttgart, 14. Dezember 2021 - Digitale Lernformate sind jetzt Teil eines nachhaltigen Trends. Unternehmen haben ihr Engagement für die Weiterbildung in der Pandemie fortgesetzt. Um den Wandel der Arbeitsplätze erfolgreich zu bewältigen, ist die fortlaufende Qualifikation durch bedarfsgerechte Trainingsangebote unabdingbar. Das zeigt die veröffentlichte Studie "Transformations, Skills & Learning" der als Trainingsanbieter international tätigen Cegos Group.

Transformations, Skills and Learning

Im Rahmen der Studie wurden 2.643 Arbeitnehmer und 365 Personalverantwortliche aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Singapur und Brasilien zur Zukunft der Arbeitswelt befragt. Insgesamt 86 % der Personalverantwortlichen geben an, dass bei Schulungen mehr Wert auf digitales Lernen gelegt wird als vor der Pandemie. Bezogen auf Deutschland bestätigen das ebenfalls 78 % der Arbeitnehmer und Personalverantwortlichen. Die Unternehmen haben trotz Gesundheitskrise kontinuierlich in die Qualifizierung ihrer Teams investiert und die Schulungsangebote entsprechend angepasst. Das hat den Trend zu digitalen Formaten sowie hybriden Trainings in Form von Blended-Learning-Lösungen beschleunigt.


Kein Stillstand bei der Weiterbildung

Im Mittelpunkt der Herausforderungen im Bereich der Personalarbeit steht die strategische Personalplanung. Denn angesichts der raschen Veränderung der Arbeitswelt, mit der auch der Wandel von Arbeitsplätzen einhergeht, veralten Qualifikationen immer schneller. Die Antworten darauf sind Höherqualifizierung und Umschulungen sowie ein lebenslanges Lernen. Das erkennen, laut Studie auch die Arbeitnehmer, die Weiterbildung zunehmend eigeninitiativ einfordern.

Beschäftigungs- und Wettbewerbsfähigkeit erhalten

"Für Unternehmen wird es zu einer der größten Herausforderungen, die Mitarbeiter rechtzeitig mit den notwendigen Kompetenzen und Skills auszustatten, um sie beschäftigungsfähig zu halten und selbst wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Hartmut Jöhnk, Vorsitzender der Geschäftsführung Integrata Cegos GmbH. "Der Studie zufolge ist dies den Personalverantwortlichen sehr bewusst. Wir unterstützen unsere Kunden mit innovativen Formaten und Methoden bei der Entwicklung erfolgskritischer Kompetenzen, die den Anforderungen von heute und morgen gerecht werden. Passgenaue Qualifizierungsmaßnahmen sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewältigung der digitalen Transformation."

Interessierten steht die Studie als Download zur Verfügung.