Seminar \ nr. 5050

Schulung - IBM Z Workload Scheduler (ZWS) Grundlagen

  • Präsenztraining
Download als PDF
Seminar
Inhouse
Individuell
Durchführung in unseren Räumen
Seminar Nr. : 5050
Dauer : 5 Tage (30 Stunden)

Preis
2.790,00 € netto
3.320,10 € inkl. 19% MwSt.

Ort
Datum
Jetzt buchen

Nach Absprache in Ihren oder unseren Räumen
Seminar Nr. : 5050
Dauer : 5 Tage (30 Stunden)

Inhouse-Paket*
Auf Anfrage

On-demand Training

Sind Sie an diesem Thema interessiert?
Unsere Experten entwickeln Ihr individuell angepasstes Seminar!

Teilen Sie dieses Seminar

Nach dem Seminar kennen Sie die Grundkonzepte des Job Schedulings mit IBM Z Workload Scheduler. Sie können Batch Workload definieren, planen, überwachen und anpassen. Sie haben einen Überblick über erweiterte Funktionen, den Sie als Basis für Ihre weitere Einarbeitung nutzen können.

Dieses Seminar ist Teil des Qualifizierungsplans z/OS Systemspezialist.

Zielgruppe

Wer sollte teilnehmen: ?

Zielgruppe

Arbeitsvorbereiter, Operatoren und Mitarbeiter im Rechenzentrum, die mit IBM Z Workload Scheduler (ZWS) oder seinen Vorgänger-Releases und -Versionen IWSzOS, TWSzOS, OPC arbeiten.
Je nach Unternehmens-Organisation ist das Seminar auch für Anwendungsentwickler und Mitarbeiter der Fachabteilung von Interesse.

Voraussetzungen

z/OS und JCL-Grundkenntnisse. Praxis in der Handhabung der ISPF-Umgebung.

Trainingsprogramm

Trainingsprogramm

Überblick über das Job Scheduling mit IBM Z Workload Scheduler:

  • Grundkonzepte
  • Grundbegriffe
  • Überblick über die Konfiguration

 

Definition von Scheduling-Elementen in der Datenbasis:

  • Workstations
  • Applications, Application Groups
  • Operations

 

Abfragen und Änderungen im ZWS Current Plan:

  • Workstation Communication
  • Hinzufügen in den Current Plan
  • Abfragen im Current Plan
  • Handhabung von Application Occurrences

 

Definition von Planungs-Elementen in der Datenbasis:

  • Run Cycles
  • Kalender
  • Perioden
  • Run Cycle Groups

 

Überblick über die Planung mit IBM Z Workload Scheduler:

  • Planungskonzept
  • Planerstellung
  • Abfragen im Long Term Plan

 

Operations-Details:

  • Definition in der Datenbasis
  • Auswirkungen im Current Plan
  • Handhabung von Operations im Current Plan

 

Handhabung von Jobs und JCL im Current Plan:

  • Eligibilität, Submit-Reihenfolge
  • Änderung von JCL
  • Error-Handling
  • Überblick über optionale ZWS-Funktionen für Jobs (NOERROR, Automatic Recovery)

 

Einführung zu speziellen Ressourcen:

  • Definition in der Datenbasis
  • Zuordnung zu Operationen
  • Handhabung im Current Plan

 

Überblick über weitere Funktionen:

  • Event Triggered Tracking (ETT), Dataset Triggering
  • Dependencies: Application, Conditional, Mandatory, erweiterte Auflösungsmöglichkeiten

 

Schnittstellen:

  • TSO-Befehle für ZWS Events
  • Program Interface (PIF), Batch Command Interface (BCI) Tool
  • Security
  • Integration Batch und Online

 

Einführung in das JCL-Tailoring mit ZWS:

  • Ausgelieferte ZWS-Variablen
  • Benutzerdefinierte Variablen
  • JCL-Direktiven

Schulungsmethode

Schulungsmethode

Vortrag, Diskussion, Übungen, Praktikum am System.

Hinweis

Hinweis

Frühere Releases und Versionen von IBM Z Workload Scheduler vermarktete IBM unter den Namen IBM Workload Scheduler for z/OS (IWS, IWSzOS), Tivoli Workload Scheduler for z/OS (TWS, TWSzOS) und Operations Planning and Control (OPC).

Weitere Informationen