Seminar \ nr. 27020

Schulung - Certified Information Privacy Manager (CIPM)

  • Präsenztraining
Download als PDF
Seminar
Inhouse
Individuell
Durchführung in unseren Räumen
Seminar Nr. : 27020
Dauer : 2 Tage (12 Stunden)

Preis
2.160,00 € netto
2.570,40 € inkl. 19% MwSt.

Ort
Datum
Jetzt buchen

Nach Absprache in Ihren oder unseren Räumen
Seminar Nr. : 27020
Dauer : 2 Tage (12 Stunden)

Inhouse-Paket*
Auf Anfrage

On-demand Training

Sind Sie an diesem Thema interessiert?
Unsere Experten entwickeln Ihr individuell angepasstes Seminar!

Teilen Sie dieses Seminar

Die CIPM ist die weltweit erste und einzige Zertifizierung im Bereich des Datenschutzes. Wenn Sie eine CIPM Zertifizierung erworben haben, zeigt dies, dass Sie wissen, man ein funktionierendes Datenschutzprogramm für Ihre Organisation erstellt. Mit anderen Worten - Sie sind der Ansprechpartner, wenn es im Tagesgeschäft um den Datenschutz geht.

Das CIPM-Programm wurde von der International Association of Privacy Professionals (IAPP) entwickelt, der weltweit größten umfassenden Vereinigung und Ressource für den Datenschutz. Die CIPM-Zertifizierung ist auch nach ISO 17024 akkreditiert: 2012.

Zielgruppe

Wer sollte teilnehmen: ?

Zielgruppe

Datenschutzbeauftragte
Datenschutz-Manager

Auditoren

Legal Compliance Officers

Sicherheitsbeauftragte

Informationsmanager

Alle Personen, die im Bereich Datenschutzverfahren und -programme tätig sind

Voraussetzungen

Trainingsprogramm

Trainingsprogramm

Modul 1: Einführung in die Verwaltung von Datenschutzprogrammen


Identifiziert die Verantwortlichkeiten für die Verwaltung des Datenschutzprogramms und beschreibt die Rolle der Rechenschaftspflicht bei der Verwaltung des Datenschutzprogramms.

Modul 2: Datenschutz-Governance

Beleuchtet die Überlegungen zur Entwicklung und Umsetzung eines Datenschutzprogramms einschließlich der Datenschutzfunktion im Unternehmen, der Rolle des DSB, des Programmumfangs und der Programmstatuten, der Datenschutzstrategie, des Supports und laufenden Einbeziehung von Schlüsselfunktionen und Rahmenbedingungen für den Datenschutz.

Modul 3: Geltende Gesetze und Vorschriften

Erörtert das Regelungsumfeld, gemeinsame Elemente in allen Rechtsordnungen und Strategien, wie Compliance und Unternehmensstrategie aufeinander ausgerichtet werden können.

Modul 4: Datenbewertungen

Bezieht sich auf praktische Verfahren zur Erstellung und Nutzung von Datenbeständen/-tabellen, Schwachstellenanalysen, Datenschutzanalysen, Datenschutz-Folgenabschätzungen und Lieferantenbewertungen.

Modul 5: Konzepte

Beschreibt gängige Datenschutzkonzepte, skizziert die Bestandteile und bietet Umsetzungsstrategien.

Modul 6: Rechte des Betroffenen

Erörtert betriebsbedingte Überlegungen zur Mitteilung und Gewährleistung der Rechte der betroffenen Personen, einschließlich Datenschutzerklärung, Auswahl und Einwilligung, Zugang und Berichtigung, Datenübertragbarkeit und -löschung sowie das Recht auf Vergessenwerden.

Modul 7: Schulung und Sensibilisierung

Skizziert Strategien für die Entwicklung und Umsetzung von Datenschutzschulungen und Sensibilisierungsprogrammen.

Modul 8: Schutz personenbezogener Daten

Untersucht einen ganzheitlichen Ansatz zum Schutz personenbezogener Daten durch den "eingebauten" Datenschutz.

Modul 9: Pläne für Datenschutzvorfälle

Bietet eine Orientierung bei der Planung und Reaktion auf einen Vorfall oder eine Verletzung der Datensicherheit.

Modul 10: Messung, Überwachung und Auditierung der Programmleistung

Bezieht sich auf gängige Verfahren zur Überwachung, Messung, Analyse und Auditierung der Leistung von Datenschutzprogrammen.

Schulungsmethode

Schulungsmethode

Methodisch ist das Seminar so aufgebaut, dass Vortrag und Diskussion sich abwechseln. Kleingruppenarbeiten und praktische Übungen zu den Gesetzestexten geben den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Wissen zu datenschutzrechtlichen Themen zu vertiefen und das Erlernte besser zu verstehen.

Weitere Informationen