Datenschutzbeauftragter Ausbildung mit Zertifizierung

Öffentliche Stellen und Unternehmen, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, müssen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Zum Datenschutzbeauftragten kann sowohl ein interner Mitarbeiter oder ein Externer ernannt werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Datenschutzbeauftragte zur Erfüllung seiner Aufgaben die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt.

Die Integrata AG bietet zum Thema Datenschutz eine umfassende Ausbildung mit einer abschließenden Zertifizierung zum „Betrieblichen/Behördlichen Datenschutzbeauftragten“ an, die Ihnen die notwendige Fachkunde bestätigt.

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten mit Zertifizierung als
„Betrieblicher/Behördlichen Datenschutzbeauftragter“

Grundlage der Zertifizierungsprüfung zum Datenschutzbeauftragten sind die Inhalte der beiden Seminare 02080 -Modul 1 - Datenschutz und Datensicherheit und Seminar 02081- Modul 2 - Datenschutz-Management. Im Rahmen dieser Qualifizierung erhalten Sie die erforderlichen Kenntnisse auf dem Gebiet des gesetzlichen Datenschutzes sowie der Daten- und Informationssicherheit.

Integrata-Zertifikat – Betrieblicher/Behördlicher Datenschutzbeauftragter (DSB)

Modul 1 - Datenschutz und Datensicherheit

Seminarziele
Nach diesem Seminar kennen Sie die Grundlagen des Datenschutzrechts und der Datensicherheit. Sie erhalten die Befähigung zur erfolgreichen Wahrnehmung der Ihnen gestellten Aufgaben als Datenschutzbeauftragter sowie zum richtigen Umgang mit dem Datenschutzrecht und können einschätzen, welche Datensicherheitsmaßnahmen in Ihrem Hause erforderlich sind. Seminarinhalte Rechtsgrundlagen – Bestimmungen des BDSG – Der Datenschutzbeauftragte – Maßnahmen zur Datensicherheit in der IT – Beschäftigtendatenschutz – Datensicherheit und Revision.

Seminar-Nr. 2080 Datenschutz und Datensicherheit - Datenschutzbeauftragter Ausbildung mit Zertifizierung

Modul 2 - Datenschutzmanagement

Seminarziele
In diesem Seminar werden die wichtigsten technischen und organisatorischen Maßnahmen für den Einsatz eines Sicherheitskonzeptes erarbeitet. Sie lernen, wie Sie durch ein professionelles DV-gestütztes Verfahren dieses Sicherheitskonzept datenschutzkonform unterstützen können. Nach dem Seminar kennen Sie die Bedeutung einer Sicherheits-Policy und können diese in der Praxis umsetzen.

Seminar-Nr. 2081 Datenschutzmanagement - Datenschutzbeauftragter Ausbildung mit Zertifizierung

Zertifizierungsprüfung Datenschutzbeauftragter (DSB)

Die Prüfung besteht aus 30 offenen Fragen, die innerhalb von 90 Minuten beantwortet werden müssen. Zum Bestehen des Tests sind mindestens 50 % aller Fragen richtig zu beantworten. Jede Frage wird mit max. 2 Punkten bewertet. Es können 60 Punkte erreicht werden. Für den Test dürfen die Seminarunterlagen und die vom Teilnehmer im Unterricht angefertigten Notizen verwendet werden.

Voraussetzung zur Teilnahme an der Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme am Seminar Datenschutz und Datensicherheit sowie am Seminar Datenschutzmanagement erforderlich.
Wenn Sie bereits ein vergleichbares (Dauer und Inhalt) Datenschutz-Seminar besucht haben, können Sie auch nur am Seminar Datenschutzmanagement teilnehmen und zur Prüfung zugelassen werden. Als Nachweis genügt eine Kopie der Teilnahmebestätigung des jeweiligen Schulungsinstituts.

Gültigkeitsdauer des Zertifikats „Betrieblicher/Behördlicher Datenschutzbeauftragter (DSB)
Das Zertifikat „Betrieblicher/Behördlicher Datenschutzbeauftragter (DSB)“ hat eine Gültigkeit von drei Jahren ab Ausstellungsdatum.