RESTART LEARNING: online Training ODER Präsenz Seminar -- Sie können wählen – Details auf allen Seminarseiten. Mehr Infos hier.

Industrie 4.0 Vernetzung von virtueller und realer Welt

Virtuelle trifft reale Welt - Nach Dampfmaschine, Massenfertigung und Digitalisierung ist mit der Informatisierung die vierte Stufe der industriellen Revolution erreicht: Industrie 4.0. Gekennzeichnet durch Schlagworte und Entwicklungen wie Internet der Dinge, cyberphysische Systeme, Big Data und vieles andere mehr geht es vor allem um eines: Maschinen und Materialien werden mit Hilfe von IT-Komponenten vernetzt und können über ein entsprechendes Netzwerk miteinander kommunizieren bis hin zur Selbststeuerung. Die „lenkende Hand“ darüber, zum Beispiel der Produktionsmanager, ist in Echtzeit auf dem Stand der Dinge.

Industrie 4.0 - Verzahnung von Produktion und IT

Industrie 4.0 steht für die effiziente Nutzung aller (IT-)technischen Möglichkeiten für die Unternehmenssteuerung und nachhaltige Wertschöpfung – für die Verzahnung von Produktion und IT. Übergreifend erfolgt die Integration aller Bereiche von der Fertigungsebene bis zur Unternehmensleitebene. Die Basis für produzierende Unternehmen liegt dabei in der eigenen Fertigung, die auf der Fertigungsleitebene mit Hilfe von MES-Systemen transparent und wirtschaftlich gemacht wird.

Prozessautomatisierung

In Ergänzung zu ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning), die auf der planerischen Ebene (Unternehmensleitebene) zum Einsatz kommen, sind Manufacturing Execution Systeme (MES) direkt an die Systeme der Prozessautomatisierung angebunden. Sie greifen auf sämtliche produktionsrelevante Daten zu, seien es Maschinen-, Betriebs- und Personaldaten oder auch Auftrags- und Leistungsdaten und anderes mehr.

Grundlagenseminare für Entscheider aus Management und IT

Das Thema Industrie 4.0 fordert Management und Projektteams gleichermaßen. Sie benötigen entsprechendes Basiswissen, um das Potenzial von Industrie 4.0 zu erkennen und zu bewerten.

Unser Angebot hierzu umfasst zwei Seminare für Entscheider. Diese werden auf Wunsch an die teilnehmerspezifischen Interessen sowie die individuellen Fragestellungen des Unternehmens angepasst. Sie eignen sich auch sehr gut als Einstieg in weitere Angebote: zum gezielten Aufbau von Digitalkompetenz.

Die Chancen von Industrie 4.0 sind verbunden mit einem hohen Innovationsdruck. Wer wettbewerbsfähig bleiben will muss in die digitale Kompetenz des Unternehmens und seiner Mitarbeiter insbesondere auch der Führungsebene investieren. Dazu hat Integrata zwei Seminare entwickelt, die spezifisch auf Entscheider aus Management und IT zugeschnitten sind.