RESTART LEARNING: online Training ODER Präsenz Seminar -- Sie können wählen – Details auf allen Seminarseiten. Mehr Infos hier.

Hauptversammlung 2018 der Integrata Aktiengesellschaft

05/09/2018

Das Weiterbildungsunternehmen präsentiert gute Zahlen für das Geschäftsjahr 2017

Integrata AG - LogoStuttgart, 05. September 2018 – Anlässlich der Hauptversammlung am 28. August 2018 in Frankfurt am Main hat die Integrata Aktiengesellschaft ihren Aktionären das Ergebnis einer positiven Geschäftsentwicklung präsentiert. Das führende europäische Weiterbildungsunternehmen, das der Cegos Group angehört, verzeichnete für das Geschäftsjahr 2017 einen soliden Gesamtumsatz von 39,6 Millionen Euro. Der EBIT beläuft sich auf 0,8 Millionen Euro.

Vorstandsvorsitzender Ingmar J. Rath sieht damit die Erwartungen erfüllt, die in den Ausbau des digitalen Leistungsspektrums gesetzt wurden: „Die Integrata Aktiengesellschaft festigt mit diesen neuen Lernlösungen ein weiteres Mal ihre Vorreiterrolle innerhalb der Weiterbildungsbranche und schaut optimistisch auf die Entwicklung für das Geschäftsjahr 2018. Mit der Einführung der BEST-Strategie und der Entwicklung des innovativen 4REAL-Vorgehensmodells haben wir ein stabiles Fundament geschaffen, auf dem wir aufbauen können.“

Das Weiterbildungsunternehmen entwickelt seine digitalen Lernangebote mit hoher Innovationskraft für die wachsenden Anforderungen der digitalen Transformation weiter. Mit den im eigenen Haus konzipierten und produzierten digitalen Lernmedien sowie einer durchgängigen professionellen didaktischen Aufbereitung aller Lerninhalte trägt die Integrata Aktiengesellschaft veränderten Lernanforderungen und Lerngewohnheiten schon jetzt Rechnung. Mit dem LearningHub@Cegos steht darüber hinaus seit Anfang 2018 eine Lernplattform bereit, die den Zugang zu den neuen digitalen Lernlösungen eröffnet und performanceorientiertes Lernen unterstützt.
Die Aktionäre stimmten der Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2017 für die Ausschüttung einer Dividende von 0,63 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie zu. Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden entlastet.
Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung der diesjährigen Hauptversammlung war das Verlangen der Hauptaktionärin Qualification Star 2 GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main, die 98 Prozent der Aktien der Integrata Aktiengesellschaft mit Sitz in Stuttgart hält, zum aktienrechtlichen Squeeze-Out-Verfahren. Vorstand und Aufsichtsrat schlugen vor, dem stattzugeben. Die Aktionäre stimmten dem Beschluss mehrheitlich zu, die auf den Inhaber lautendenden nennwertlosen Stückaktien der übrigen Aktionäre der Integrata Aktiengesellschaft gegen Gewährung einer von der Qualification Star 2 GmbH zu zahlenden Barabfindung auf die Hauptaktionärin zu übertragen.

Icon PDF DateiPressemitteilung als PDF zum Download